was sagt ihr zu handys?

Hier könnt ihr euch über die verschiedenen Alarmierungsmöglichkeiten auslassen!

Foren-Übersicht Schulsanitätsdienst Alarmierung

31.03.2011, 20:35
Original von Luke_Hef
Wieso habt ihr nen Defi an der Schule? o.O


Weil die Frühdefibrillation DIE Maßnahme bei einem Kreislaufstillstand kardigoner Ursache, sofern man einen defibrillierbaren Rhythmus hat, ist. Du kennst die tolle Kurve? Jede Minute sinkt die Change ohne Defibrillation um 10%. Und der RD ist meist erst nach 8-12 min vor Ort.

Es ist ein teures, aber ein evt. lebensrettendes Teil, so ein AED. :P
Zuletzt geändert von Maxi am 31.03.2011, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

Maxi :)

31.03.2011, 20:47
Die viel interessantere Frage ist:
Wie finanziert man denn als SSD einen AED in der Schule?

Aber das geht nun wirklich viel zu viel offtopic und dazu gibt es glaube ich auch schon irgendwo einen Thread...
Ich bin als Rettungsschwimmer geboren, mit Wasser gestillt und aufgezogen! Hurra!:P

leverkusen.dlrg.de
www.drk-lev.de

31.03.2011, 20:56
Das ist hier die Frage....

Bei uns sind seit 2 Jahren ein paar Sponsoren im Gespräch, aber naja, wirklich was neues, bzw. ein AED ist noch nicht in Sicht.

Aber back to topic
Viele Grüße

Maxi :)

01.04.2011, 13:26
@LevSani: ich wollte mir erst mal noch andere Meinungen holen zu dem Thema allgemein und wissen wie das an anderen Schulen ist. Ich hätte sowieso erst mit ihr darüber geredet;)

Was das Thema Defi betrifft @Maxi: Ich weiß schon wofür ein Defi gut ist;) hab ja schließlich Sanitätshelfer;)

Aber wie ja schon gesagt wurde gehört diese Diskussion wohl nicht hier rein.

01.04.2011, 15:31
Naja...Ich denke, dass wenn man die Auswahl zwischen Handy und Durchsage hat, wür ich mich definitiv fürs Handy entscheiden. Eine Durchsage stört die ganze Schule, ein Handy widerrum nur eine Klasse
SSD´lerin, GL, SAN A/B, AED-Schein- Besitzerin
Ich hafte nicht für Rechtschreibfehler!!!
Es heißt nicht: Tatüüütataaa, tatüüütataaa. Sondern: Zu spääät, zu späääät!

01.04.2011, 20:27
@Luke Hef: Das war mir klar, wollte ein wenig daher labern :D

Es wird oft über einen AED diskutiert, klar er ist sinnvoll bei einer HLW, aber wie oft kommt so was an einer Schule vor? Da stehen halt Kosten und Nutzen nicht in einer Linie.
Viele Grüße

Maxi :)

02.04.2011, 08:52
@Maxi: ah, gut ok:D

Ja seh ich genau so. Es kommt sehr selten vor und wenn dann werden die Schüler(SSDler) sowie so nicht ran gelassen. Glaub ich zumindest.

@Carina: Bin da ganz deiner Meinung. Selbst wenn man nur Walkie Talkies nimmt, ist es schon besser. Dann kann man mit seinen Kollegen nochmal Rücksprache halten oder auch mit dem Seki. Gerade wenn man Chef einer Gruppe ist, ist das von Vorteil.

02.04.2011, 13:37
Zum Thema Finanzierung:

Da gibt es Firmen, die sich darauf spezialisert haben, Sponsoren für AED-Geräte zu finden.

Die betteln dann die Unternehmen in der Umgebung an, bis sie so ein Gerät zusammengeschnorrt haben. Das hängen die dann in der Schule in einer Vitrine auf und warten es auch = keine Kosten für die Schule (wenn sich genügend Spender finden).

Der Nachteil: Die Vitrine ist von einem großen Rahmen mit der Werbung der edlen Spender umgeben. Und Werbung in der Schule verbieten nun mal viele Schulträger...

Aber es gibt bestimmt auch Schulleiter. die sich darüber hinwegsetzen würden. Insbesondere wenn es herzkranke Kollegen gibt...
Zuletzt geändert von Hajo Behrendt am 02.04.2011, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
35 Jahre, Im-RTW-beim-Patienten-Sitzer, hauptamtlicher "Zivi"-in-den-Hintern-Treter, ehrenamtl. Löschknecht, Obermufti von einigen SSDs -- im schönsten Bundesland der Welt: Schleswig-Holstein!

02.04.2011, 16:48
Mh, ich finde aber sie sind in normalen Schulen relativ unnötig.
Aber um mal wieder auf das eigendliche Thema zurück zu kommen: Wie handhabt ihr es mit der Finanzierung von euren Schulhandys?

02.04.2011, 16:57
Dafür ist die Schule zuständig. Das bisschen Geld werden die schon noch irgendwo zusammenkratzen können.

Die 15 Euro Prepaid-Karten reichen ne ganze Zeit, wenn man für Eltern anrufen etc. den Festnetzanschluss im Sanitätsraum nutzt.
35 Jahre, Im-RTW-beim-Patienten-Sitzer, hauptamtlicher "Zivi"-in-den-Hintern-Treter, ehrenamtl. Löschknecht, Obermufti von einigen SSDs -- im schönsten Bundesland der Welt: Schleswig-Holstein!

02.04.2011, 17:25
Original von Hajo Behrendt
Die 15 Euro Prepaid-Karten reichen ne ganze Zeit, wenn man für Eltern anrufen etc. den Festnetzanschluss im Sanitätsraum nutzt.


Das Informieren von Eltern ist nicht Aufgabe des Schulsanitätsdienstes! Ganz klar Sache des Sekretariats!
Zuletzt geändert von Helpman1993 am 02.04.2011, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
19 Jahre. Abiturient. Helfer-vor-Ort. Rettungssanitäter. Nebenamtlich im Rettungsdienst. Humanmedizinstudent im 2. Semester, EKT. Ausbilder EH, LSM, EH am Kind.

02.04.2011, 19:13
Mh, also ich habe mir überlegt, dass man vielleicht auf sponsoren zurück greifen kann. Ich bezweifel, dass die Schulleitung uns Handys zur verfügung stellt. Sie kann sich nicht mal Kreide leisten.

@Helpman1993: Also bei uns ist das so, dass der SSD die Eltern anrufen muss.

02.04.2011, 19:14
Bei uns "ganz klar" in der Regel nicht. So unterschiedlich sind die Systeme...

Wenn die (meist volljährigen, zumindest immer über 16-jährigen) Schülerinnen und Schüler nach Hause möchten (und sie kein Klassenkamerad rumfahren kann) können sie ja selbst von unseren Anschlüssen aus die Eltern oder sonstwen anrufen, oder sie bitten uns das zu tun.

Warum sollen wir den Dienstbetrieb im (chronisch unterbesetzten) Schulbüro durch Anrufe aufhalten, die wir auch selbst tätigen können?
35 Jahre, Im-RTW-beim-Patienten-Sitzer, hauptamtlicher "Zivi"-in-den-Hintern-Treter, ehrenamtl. Löschknecht, Obermufti von einigen SSDs -- im schönsten Bundesland der Welt: Schleswig-Holstein!

03.04.2011, 08:50
jo, seh ich auch so...das können schon die SSDler machen.

03.04.2011, 10:24
[MOD Mode]
Die Eltern-Informieren-Diskussion kann jetzt HIER weitergeführt werden.

Vorherige

Foren-Übersicht Schulsanitätsdienst Alarmierung

Zurück zu Alarmierung

cron