Privater Notfallrucksack

Tasche, Rucksack oder Koffer? AED ja oder nein? Ist eine Trage wirklich notwendig? Dienstkleidung? Warnwesten? Wo einkaufen? Alle diese Fragen und alles Weitere, was mit eurer Ausrüstung zu tun hat, findet hier Platz!

Foren-Übersicht Schulsanitätsdienst Ausrüstung

30.03.2016, 22:21
Ich bin zwar in Berlin, wo man eigentlich denkt, dass der Rettungswagen innerhalb 8 Minuten kommt. Aber die Realität sieht ganz anders aus. Manchmal ist es hilfreich die Vitalfunktionen des Patienten zu erfassen, bevor wir den RD rufen. Handschuhe, Pflaster, zwei Verbandpäckchen und eine Beatmungsmaske trage ich sowieso immer mit. Und den Rucksack ist eher für Veranstalltungen, denn unsere Taschen sind entweder unübersichtlich oder nicht ausrreichen gepackt.
30.03.2016, 23:01
SaniBerlin hat geschrieben:Manchmal ist es hilfreich die Vitalfunktionen des Patienten zu erfassen, bevor wir den RD rufen..

Das geht aber ja auch ohne Material, oder?

Und den Rucksack ist eher für Veranstalltungen, denn unsere Taschen sind entweder unübersichtlich oder nicht ausrreichen gepackt.

Kann man das ändern?
31.03.2016, 09:56
SaniBerlin hat geschrieben:Ich bin zwar in Berlin, wo man eigentlich denkt, dass der Rettungswagen innerhalb 8 Minuten kommt. Aber die Realität sieht ganz anders aus.

Die Einigung mit dem Senat sieht 8min ja auch nur in 75% der Fälle vor. Und schafft es immerhin in ca. 46%. 8)

Ich weiß nicht was deine Bereitschaft so vorsieht, aber in meiner sind private Rucksäcke nicht gern gesehen.
Ein San Team wird bei uns immer mit Rucksack und AED zum Dienst geschickt, und im Rucksack ist alles drin, was man als Sanitätshelfer (oder Rettungssanitäter) benötigt. Bei entsprechenden Diensten kann noch eine O2 Tasche mitgenommen werden. Also keinerlei Bedarf für eigene Taschen. :jubel:
31.03.2016, 21:48
Wir haben in der Bereitschaft ein paar Mitglieder, die einen eigenen Rucksack haben.
Klar, kann ich allein durch überprüfen der Recap-Zeit herausfinden, ob der Kreislauf in Ordnung ist, aber wieso nicht gleich den RR, Puls und die Sättigung wissen?
Das sind alles werte, die man dem RD übergeben kann und die sind auch froh, wenn sie schon etwas handfestes haben.

Naja, der Thread kann zu, habe mittlerweile einen Rucksack gekauft und ich bereue ihn auch nicht
hauptamtl. Rettungssanitäter - ex Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
31.03.2016, 22:39
Immer wieder interessant, wie sehr doch auf Messwerten von Ersthelfern rumgeritten wird, die den RD angeblich so sehr interessieren...
01.04.2016, 02:17
Mein Problem ist, dass ich trotz Rucksack privat gar nicht so viele Patienten vor die Flinte bekomme, wo ich das ganze Gebimmsel mal einsetzen könnte.
01.04.2016, 05:47
Mag ja sein, dass in Hessen ein anderer Wind weht, Maxi
hauptamtl. Rettungssanitäter - ex Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
01.04.2016, 07:15
Glaube ich kaum ;)
01.04.2016, 14:36
Wenn man nach'm ABCDE geht misst man sowieso. Wieso dann nicht das Zeug mitnehmen wenn einem das ABCDE-Schema mehr oder weniger in's Hirn geboxt wird? Und der RD ist - denke ich - froh, wenn die nicht alles selber messen müssen.
hauptamtl. Rettungssanitäter - ex Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
01.04.2016, 15:03
Wenn man Zeugs dabei hat ist das schön. Erste Hilfe - auch durch professionelle Ersthelfer - funktioniert aber auch ohne Blutdruckmanschette. Und RD Personal, welches sich blind auf erhobene Werte von Fremden verlässt und diese nicht überprüft, arbeitet fahrlässig.
01.04.2016, 20:34
Ich weiß, dass man auch ohne RR-Manschette einen guten Eindruck bekommt, aber wieso nicht noch messen,wenn der Patient soweit versorgt wurde?
hauptamtl. Rettungssanitäter - ex Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
01.04.2016, 21:45
Natürlich, keine Frage.
02.04.2016, 21:08
Also, ich bin nur im Schulsanitätsdienst und bei der Feuerwehr. Ab und zu auch mal auf der Messe und mache dort Rollstuhlschiebedienst und Erste Hilfe.
Mit Veranstalltungen sind z. B. Bundesjugendspiele, Weihnachtsmarkt oder unser Spendenlauf. Nochmals es geht um den Schulsanitätsdienst und nicht um den Sanitätsdienst!!! Wir sind für die Erstversorgung so aber auch für die Betreung der Patienten zuständig. Manchmal wenn jemand was mit dem Kreislauf hat, weil ihm schlecht ist messen wir den Blutdruck (wer es kann, da SSD nur Ersthelfer hat) um zu wissen ob der Patient weitere Hilfe vom RD/ vom Kassenarzt braucht. Und außerdem unsere Taschen haben nur Verbandmaterial, Kältesofortkompressen und Taschenmaske, also wenn ich einen Patienten hab der z. B. gerade beim 1000m - Lauf umgefallen ist und wir ihn mittels Trage ins Behandlungszelt bringen ist es gut zu wissen, ob der Patient einen zu hohen oder zu niedrigen RR hat. Und meiner Meinung ist ein eigener Rucksack nichts schlimmes solange man ihn auch ab und zu braucht.
03.04.2016, 11:35
Ich habe mir den speziell für HvO und Sanitätsdienste gekauft!
Wir haben große Sanitätsdienste mit mehreren tausend Besuchern aber auch kleinere wie Freibaddienste.

Wir haben in der Bereitschaft SanHelfer, aber auch RH's, RS' und sogar RA's.
Wieso sollte ich mir dann nicht einen Rucksack kaufen dürfen und ihn so einrichten wie ich ihn brauche?
hauptamtl. Rettungssanitäter - ex Feuerwehr'ler (Truppmann & Atemschutzgeräteträger)
03.04.2016, 11:55
Darfst du doch- die Frage ist nur, ob man für das investierte Geld nicht lieber was noch geileres kaufen möchte...;)

VorherigeNächste

Foren-Übersicht Schulsanitätsdienst Ausrüstung

Zurück zu Ausrüstung

cron