Meinung zu dem Szenario

Alle Themen die ihr nicht unter bekommt, könnt ihr hier posten! Bitte schaut aber vorher nochmal im Forum, ob es nicht vielleicht doch besser woanders hinpassen könnte.

Foren-Übersicht Schulsanitätsdienst Allgemeines und Sonstiges

11.10.2021, 19:40
Also folgendes Szenario ist passiert:

Wir wurden über Lautsprecher zum Sekretariat gerufen und trafen dort auf unseren sehr nervösen Schulleiter. Dieser sagte zu uns das ein RTW gerufen worden wäre und dass wir diesen doch bitte einweisen gehen sollten. Man muss wissen, das wir damals Praktikanten waren und noch nicht lange dabei. Unser Gruppenführer, der gleichzeitig auch Chef des SSD ist kam nicht. Dieser hatte Freistunde und war kurzerhand nach Hause gegangen, das Problem daran war das er sich keine Vertretung angefordert hat und wir somit alleine einen Großeinsatz hatten. Wir waren ein wenig überfordert, da wir so etwas noch nie gemacht hatten und dieses Szenario auch kein Bestandteil unserer Ausbildung gewesen war. Ein weiteres Problem ergab sich darin, das der Schlüssel für den Saniraum verschwunden war, es sollte sich im Nachhinein herausstellen dass unser Chef diesen mitgenommen hatte weil er noch etwas dort erledigen musste. In unserem Saniraum befanden sich allerdings die Warnwesten und die Funkgeräte. Also lief die Sekretärin genervt mit uns zum Saniraum und sperrte uns diesen auf. Wir schnappten uns daraufhin schnell die Westen und liefen raus vor die Schule. Als wir den RTW sahen, machten wir uns bemerkbar indem wir uns an den Straßenrand stellten und anfingen zu winken. Der RTW kam und es verlief alles gut. Trotz Corona sagte der Sanitäter zu uns wir sollten uns hinten den Patientenraum stellen und ihm den Weg bis zur etwas versteckt liegenden Einfahrt zeigen. Funktionierte auch alles super, bis auf den Fakt das wir fast umfielen weil uns etwas zu spät gesagt wurde das wir uns beim Anfahren festhalten sollen. Das nächste Problem lag darin, das ein Bus die Einfahrt versperrte und wir diesen erst mit Sirene und Blaulicht dort weggescheucht bekamen. Wir stiegen aus und da kam auch schon unser Schulleiter angerannt und erklärte den Sanitätern was passiert war und wo sie hingehen mussten. Wir hörten dies nur mit, da wir dort standen und uns nicht sicher waren ob wir jetzt noch etwas tun sollten oder ob der Einsatz hiermit beendet war. Stellte sich heraus das unser Schulleiter den Rettungsdienst selbst begleitete, also räumten wir die Warnwesten zurück und gingen hoch ins Sekretariat. Dort gaben wir noch der Sekretärin Bescheid das sie den Raum doch bitte wieder zusperren solle.
Nach der Schule bekamen wir dann eine ordentliche Standpauke von unserem Chef. Weil wir ja angeblich alles falsch gemacht hätten und ihr könnt mir glauben er war wirklich sehr wütend. Im Nachhinein protokollierten wir noch den Einsatz, doch wir wurden nicht wirklich aufgeklärt was wir verbessern müssten. Wir wurden einfach nur total angeschrien. Und da das mir nicht wirklich viel gebracht hat wollte ich hier mal fragen was wir hätten verändern müssen.

Achso was ich noch ergänzen wollte ist, das uns keiner gesagt hat was los ist. Es war aber auch keine Zeit zu fragen, denn der RTW war schon vor gut 6-7 Minuten alarmiert worden.
17.10.2021, 20:05
Hallo,
von dem was du schreibst habt ihr das so weit richtig gemacht und vermutlich beim Einweisen so gehandelt, wie man es machen würde (bemerkbar machen, Einfahrt zeigen etc.).
Das mit dem Einsteigen in den RTW ist so eine Sache, aber wenn die Besatzung des Fahrzeuges das so entschieden hat ist doch alles super. Ich mache das auch ganz gern wenn ich RTW fahre und Einweiser uns z.B. auf Waldwege leiten sollen.

Prinzipiell würde ich sowohl den Rettungsdienst als auch den Schulleiter gegenüber eurem SSD-Leiter als weisungsbefugt ansehen. Somit sind diese auch mittelbar euch weisungsbefugt was hier genutzt wurde, da der SSD-Leiter nicht erreichbar war.

Mach dir keinen Kopf, eventuell war er auch damit beschäftigt, damit klarzukommen dass er nicht da war als etwas passiert ist obwohl er verantwortlich war.
Und drehe den Spieß um, fordere für die nächste Ausbilungsveranstaltung (AG-Stunde oder was ihr habt) das Thema "Einweisung des Rettungsdienstes und Weisungsbefugnisse" (vielleicht etwas anders benannt). Dann kann er ja (un)mittelbar Stellung nehmen und *muss* aufzeigen, wie er es gerne hätte.
"Wir essen jetzt Opa!"
Satzzeichen retten Leben!
22.10.2021, 18:10
Ok vielen vielen Dank. Dein Kommentar hat mir schon wirklich sehr viel weitergeholfen.


Foren-Übersicht Schulsanitätsdienst Allgemeines und Sonstiges

Zurück zu Allgemeines und Sonstiges